Christa Jung-Wittiger erhält Bundesverdienstkreuz von Ministerpräsident Kretschmann

Am Samstag, den 1. Dezember machte sich Christa Jung-Wittiger auf nach Stuttgart, um dort eine ganz besondere Ehrung in Empfang zu nehmen. Der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann höchstpersönlich überreichte ihr im Beisein von Landrat Dr. Christoph Schnaudigl, Altbürgermeister Waldemar Schütz, dem Landtagsabgeordneten Joachim Kößler der Gleichstellungsbeauftragten Astrid Stolz sowie ihrem Ehemann Wilfried Jung und Familie das Bundesverdienstkreuz.

Geehrt wurde Christa Jung Wittiger am Tag des Ehrenamtes für ihr vielseitiges Engagement in der Kommunalpolitik, sowie in kirchlichen, sozialen und bildungspolitischen Bereichen.

Die Hochstetterin ist seit 29 Jahren Mitglied der CDU. In der Zeit vertrat sie die Partei 15 Jahre lang im Gemeinderat und war genauso lange im Vorstand der Frauen Union Karlsruhe-Land. Währenddessen mitbegründete sie  den Ortsverband der Frauen Union und war 12 Jahre deren stellvertretende Vorsitzende. Darüber hinaus füllte Sie noch viele weitere ehrenamtliche Aufgaben in verantwortlicher Position im politischen, kirchlichen und sozialen Umfeld aus.

Die CDU Linkenheim-Hochstetten gratuliert Christa Jung-Wittiger ganz herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Diese Verleihung ist eine besondere Ehre, die sie mit recht stolz und glücklich machen kann. Gleichzeitig ist diese Ehrung eine besondere Anerkennung für ehrenamtliches Engagement. Wir wünschen uns in ihrem Sinne, dass sich andere Menschen durch diese Ehrung aufgerufen und motiviert fühlen, sich ebenfalls im Ehrenamt zu engagieren.

Zurück
Mitglied werden